DIE KLEINE DRAU

Die Kleine Drau im Pustertal ist nicht von Gletscherwasser betroffen und die ganze Saison über gut befischbar. Der Fluss weist eine durchschnittliche Breite von 15 Metern auf und hat schnell fließendes Wasser, das aber immer wieder von großen Felsblöcken, tiefen Gumpen und Rückströmungen unterbrochen wird. In diesen Einständen harren Bach- und Regenbogenforellen, Äschen und Saiblinge auf antreibende Nahrung. Starke Forellen sind hier nicht selten, und Äschen von 50 Zentimetern werden auch in der Kleinen Drau immer wieder gefangen. Der Fluss lässt sich von April bis Ende Oktober ausgezeichnet befischen; im Spätherbst bei extremem Niedrigwasser und hoher Sichtigkeit wird das Anbieten auch kleiner Fliegen allerdings manchmal zur heiklen, aber gleichzeitig reizvollen Angelegenheit.

KLEINE DRAU ABFALTERSBACH

Detailinformationen

  • > REVIERKARTE
  • > REVIERINFO
  • > CHARAKTERISTIK


KLEINE DRAU THAL

Detailinformationen

  • > REVIERKARTE
  • > REVIERINFO
  • > CHARAKTERISTIK